Woher kommt der Kieshaufen auf dem Platz neben der KEBAG und was passiert damit?

Der Kieshaufen südlich der KEBAG hat nichts mit der KEBAG zu tun. Im Auftrag des Kantons entfernt die Firma Atel das Schwemmgut aus der Emme, zum Schutz der Aare und vorallem zum Schutz des Flusskraftwerkes Flumenthal. Der Kies wird regelmässig aus dem Flussbett der Emme ausgebaggert, aufgearbeitet und als Kies für die Bauindustrie verwendet.

Zuletzt aktualisiert am 2014-07-22 von Christian Tschui.

Zurück